Maifeier 2018

Mit Funkenreigen in den Mai

Maifeier 2018 |  Die Dorffrauen beim Kranzbinden im Roten Haus. Foto: Burkhard Schäck

Maifeier 2018 |
Die Dorffrauen beim Kranzbinden im Roten Haus.
Foto: Burkhard Schäck

Wie in vielen Orten des Westerwaldes, stellten auch die Dorfbewohner Seelbachs den traditionellen Maibaum am Vorabend des 1. Mai auf.

Die lange Fichte wurde von den Waldinteressenten Seelbach im Wald ausgesucht, gefällt und unbeschadet zum Festplatz am Alten Bahnhof geschleppt. Dort wurde der Stamm geschält, erhielt eine Birkenspitze und einen von Dorffrauen handgebundenen Maikranz mit bunten Bändern.

Trotz mitunter heftiger Windböen gelang es den Männern den knapp achtzehn Meter hohen Fichtenstamm in seiner Verankerung zu befestigen. Durch das stürmische Frühlingserwachen entwickelte sich das Maifeuer in rasender Eile zu einer Feuersbrunst, dass die Funken wie schäumende Gischt weggetragen wurden und regelrechte Reigen entstanden.

Bei diesem ungemütlichen Wetter waren alle Besucher sehr über einem mit Tischen und Bänken vorbereiteten Containerwagen dankbar. Der Abend am Feuer verlief gesellig bei Würstchen vom Grill und gekühlten Getränken.

„Alles neu macht der Mai“, von nun an geht alles bergauf. Und der bunt geschmückte Maibaum stand noch, den Sturm überstanden, am nächsten Morgen stolz an seinem Platz.