Maifeier 2017

Das Maifeuer loderte wieder

Maifeier 2017 | Der Maibaum brennt Foto: Katja Klein

Maifeier 2017 |
Der Maibaum brennt
Foto: Katja Klein

Ein rekordverdächtiger Maibaum hat dieses Jahr die Waldinteressentenschaft Seelbach für die Ortsgemeinde gestiftet: Dazu suchten sich die Kinder eine Fichte im Wald mit sage und schreibe siebenundzwanzig Meter Höhe aus.

Am Tag vor der Maifeier wurde der Baum am Bahnhofplatz geschält, während einige Dorffrauen einen Kranz aus frischem Tannengrün fertigten und mit zurechtgeschnittenen bunten Bändern behängten.

Am Tag der Feier bekam der noch liegende Baumstamm traditionell seinen Kranz und eine geschmückte lichtgrüne Birkenkrone. Dann war es so weit: Mit Hilfe von Handseilen und einem starken Traktor mit Frontlader, welcher eine eigens entwickelte Abrolltechnik besaß, stellten die Männer den imposanten Baum auf und keilten ihn im Metallständer fest.

Es kamen etwa 80 Dorfbewohner, welche bis nach Mitternacht bei Würstchen und Bier feierten. Zwei Mal schlichen sich Diebe heran, doch sie hatten mit ihren Sägen keine Chance. Es gab noch genügend Biervorrat und die Männer ließen sich gut und gerne ablenken.

Das große Maifeuer brannte noch bis zur Morgenröte, um den treuen Wachleuten Licht und Wärme zu spenden.