Vorderseite | Fahne des Männergesangvereins „Wiedklang“

Auf nachtblauem Samt bestickt befindet sich die Abbildung der einer der drei alten Wiedbrücken, umrahmt von grünem Eichenlaub und den beiden Schriftzügen MGV „Wiedklang“ und Seelbach/Wied. Rechts und links der Abbildung ist das Jahr der Vereinsgründung und der Fahnenweihe in aufwendiger Goldstickerei angebracht; unten links, die Raute mit dem Logo des Deutschen Sängerbundes.

Foto: Burkhard Schäck