Archiv für den Monat: April 2019

Obstbaumaktion des Landkreises Altenkirchen

4. Pflanzung in der Ortsgemeinde

April 2019 |
Obstbäume vor traumhafter Kulisse schneiden
Foto: Yvette Schäck

Die Ortsgemeinde Seelbach kann dieses Jahr, bei der vorletzten Obstbaumausgabe des Kreisprojektes, mit einem Mirabellen-, einem Birnbaum und acht jungen Apfelbäumen die Landschaft in der Gemarkung bereichern. Dieses Mal profitierten ausschließlich private Grundstücksbesitzer von der Aktion, welche die Bäume gerne entgegen nahmen.

Die Ortsgemeinde hat seit 2016 bis heute 74 Obstbäume von der Unteren Naturschutzbehörde Altenkirchen als Gegenleistung für die Teilnahme an der Obstbaum–Jahrhundert–Zählung 2013 erhalten. Diese befinden sich sowohl auf Gemeindeflächen (27 Stück) sowie auf Privatgrundstücken (47 Stück). Dabei stellt der Kreis Obstbäume und Materialien kostenfrei bereit und die Eigentümer sichern die fachgerechte Pflanzung und Pflege zu.

Bis im Frühling 2019 wurden alle Bäume auf Gemeindeflächen beschnitten und gedüngt, die Anbindungen kontrolliert und bei Bedarf ersetzt, während in den Trockenperioden ausreichend gegossen wurde. Die jungen Obstbäume wachsen und gedeihen nun, jedoch bis zur Ernte dauert es noch etwas.

Wenn das Projekt „Obstbaum-Jahrhundert-Zählung“ des Landkreises im Jahr 2020 abgeschlossen wird, werden über 3000 Obstbäume in den teilnehmenden Gemeinden einen Platz gefunden haben. Die Pflanzung von rund 70 verschiedenen Sorten landestypischer Hochstämme finanziert sich aus Zahlungen für nicht ausgleichbare Eingriffe in die Natur (Mobilfunkmasten).

Unter Obstbaum-Jahrhundert-Zählung sind weitere Bilder, das aktuelle Obstbaumkataster, sowie Wissenswertes über die Obstbaumpflanzaktion des Landkreises zu sehen.

Aktionstag 2019

Großes Dankeschön an die vielen Helfer

Die Helfer des Aktionstages 2019
Foto: Burkhard Schäck

Beim Aktionstag in der Gemarkung Seelbach waren am Samstag, den 06. April, 38 Helfer mit Schaufeln, Werkzeugen und Traktoren am Start.

Gut gelaunt und bei bestem Frühlingswetter widmeten sich einzelne Gruppen dem Kinderspielplatz, der Brunnenanlage und dem Friedhof im Ortsteil Bettgenhausen. Zäune und Spielgeräte wurden instandgesetzt, Gullys und Dachrinnen von Laub und Schmutz befreit, Unkraut gejätet und Ziersteine am Brunnen mit dem Dampfstrahler auf Glanz gebracht.

Ihren Abschluss fand die Aktion im Roten Haus. Die von der Ortsgemeinde gestifteten Erfrischungsgetränke und Würstchen mit Kartoffelsalat warteten pünktlich auf die Helfer.

Der Ortsgemeinderat und Bürgermeister Wilfried Klein freuten sich besonders über die rege Beteiligung und dankten allen Freiwilligen für den engagierten Einsatz.

Hier geht es zur Bildergalerie