UND DA SIND SIE …

Seniorenfeier in Seelbach/Bettgenhausen 2014

Text von Burkhard Schäck | November 2014

UND DA SIND SIE …

… unsere beiden ältesten Gäste der Seniorenfeier Seelbach/Bettgenhausen 2014: Gisela Pallacz und Werner Sohnius. Zu diesem Anlass überreichte Ortsbürgermeister Wilfried Klein jeweils ein Präsent.

Wie auf den Bildern zu sehen ist, sind die beiden völlig überrascht hier die Ältesten zu sein: Vor Kurzem hatten sie noch ihr erstes Fahrrädchen bekommen und nun sollen sie mit einem Male älter als alle anderen sein. Unfassbar.

Ich selbst kenne die beiden schon über fünfzig Jahre, denn sie waren schon da als ich kam. Ich erinnere mich noch daran, dass sie sich mit einem “Och näääh!” in meinen Kinderwagen herunter beugten. Gisela war schon immer die „Gierens Gisela“, mit einem Übernamen, welcher von ihren Vorvorfahren stammt. Und der Werner war schon immer der „Sägewerks Werner“, weil er eben ein Sägewerk hatte. Aber nicht nur für mich, sondern für alle Seelbacher waren die beiden schon immer im Dorf. Ist das nicht schön heute so etwas sagen zu können?

Und so nehmen sie verblüfft und sprachlos ihr Päckchen entgegen, während alle im Saal freudig nickend applaudieren. Es wird jedoch weder verraten was drin ist, noch zu welchem Jahrgang die beiden gehören.

Und am guten Ende einen herzlichen Dank an Doris Klein und ihre jungen Kaffeefrauen, an Henry und an die Musiker Thomas Kagermann und Robert Haas, die alle zu diesem herrlich amüsanten Novembernachmittag beigetragen haben.